Brot des Jahres

Seit 2018 wählt der Wissenschaftliche Beirat des Deutschen Brotinstituts jedes Jahr eine besonders traditionelle, beliebte und ernährungsphysiologisch hochwertige Brotsorte zum „Brot des Jahres“. Dieses mal fiel die Wahl auf das Dreikornbrot !

Ziel ist es, das Wissen über die verschiedenen Brotsorten zu verbessern und die Deutsche Brotkultur als anerkanntes Kulturgut unseres Landes zu stärken. Das Brot des Jahres 2020 war das Roggen- Vollkornbrot, im Jahr 2019 wurde das Bauernbrot gewählt und 2018 das Dinkel-Vollkornbrot.

Auch ich habe diese Brote in meinem Programm. Das Dreikornbrot muss nach den Leitsätzen für Brot und Kleingebäcke in Deutschland mindestens eine Brotgetreideart und zwei weitere Getreidearten enthalten. Beliebt ist z.B. das Dreikornbrot aus Weizen, Roggen und Hafer, in unterschiedlichen Gewichtsanteilen. Als heimisches Superfood enthält Hafer besonders viele Ballaststoffe und essenzielle Fettsäuren. Alternativ werden aber auch andere Getreidearten wie Gerste, Mais, Reis und Hirse verwendet, die jeweils andere Vorzüge haben. Jedes der Getreide kann gemahlen, geschrotet oder als Flocken zum Teig gegeben werden, auch als Vollkorngetreide. Das Dreikornbrot kann sowohl als runder Brotlaib als auch länglich oder in einer Backform gebacken werden. Jede Bäckerei hat hierzu ihr eigenes Rezept, was die Vielfalt der Deutschen Brotkultur – als immaterielles Kulturerbe unseres Landes – und die Auswahl der Verbraucher im Brotregal sehr fördert.

Zusätzlich zu den drei Getreidearten geben die meisten Bäcker noch Ölsaaten zum Teig. Diese fördern den kernigen Biss des Brotes, erhöhen den Anteil an wertvollen Pflanzenölen und darüber hinaus auch die Frischhaltung.

Verbraucher, die sich für ein Dreikornbrot entscheiden, erwerben nicht nur ein echtes Allround- Talent, das sich für vielerlei süße und herzhafte Brotbeläge eignet. Sie fördern durch die Vielfalt an Getreiden und Saaten im Brot auch die Biodiversität und stärken die heimische Landwirtschaft. Dies gilt übrigens auch für andere Mehrkornbrote wie z.B. das Vierkorn-, Fünfkorn- oder Sechskornbrot, als große Geschwister des Dreikornbrotes.

Bis bald,

Euer

Brotliebhaber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s